Ott - Klassischer Tourendampfer

Nach wie vor sind die hubraumstarken Reihenvierzylinder vom Schlag einer Honda CB 1300, Kawasaki ZRX 1100/1200 oder Suzuki GSX 1400 für ein starkes Tourengespann erste Wahl. Die Motoren bieten mächtig Drehmoment und gelten bei sachgemäßer Pflege als unverwüstlich. Außerdem werden die Naked-Bigbikes zu erschwinglichen Preisen gehandelt, und ihre Doppelschleifen-Stahlrohrrahmen bieten eine probate Basis. Dass die Umbaukosten in der Regel den Wert einer gut erhaltenen Maschine übersteigen, spielt in diesen Fällen eher eine untergeordnete Rolle.

Dies gilt auch für die Yamaha XJR 1300, die Ott unlängst mit dem Euro IV S kombinierte. Die Führung des Vorderrades übernimmt die von Lefèvre stammende Achsschenkellenkung ALS-2 mit hebelgestütztem Wilbers-Federbein, die Hinterradschwinge stützt sich über zwei Wilbers-Daämpfer ab. Verzögert wird das Gespann über eine pedalbetätigte Anlage mit Wirkung auf alle drei Räder. Eine zweite Vierkolbenzange über der innenbelüfteten Scheibe am Vorderrad wird samt zusätzlichem Sattel am Bootsrad per Handhebel aktiviert.

AK18/17, Fotos: Ott

Kontakt: http://www.ott-gespanne.de