Stern - Ab nach Sibirien

Weil ein in den USA lebender Gespann-Fan ein für seine Fernreisepläne taugliches Gefährt brauchte, er vor Ort aber keinen spezialisierten Umbaubetrieb fand, konsultierte er Stern in Straubing. Als Basis für sein Fernreisegespann, mit dem er und seine Gattin die „Road of Bones“ in Sibirien bereisen wollen, dient die Yamaha XT 1200 Z. Das Stahlrohr-Brücken-Chassis des Twins ist mit einem aufwendigen, vielfach verschraubten Hilfsrahmen verstärkt. Vorne kommt eine Rohrgabel mit ebenso üppig dimensionierter Einarmschwinge für eine leichte Raddemontage zum Einsatz.

Rundum läuft die Yamaha auf Smart-Stahlfelgen mit Maxxis-Bereifung in 165/65 R 15. Damit ist das auf der Seitenwagenfront platzierte Reserverad im Fall des Falles universell verwendbar. Das Vorderrad wird von zwei Vierkolbenzangen per Hand- und Pedalbremse verzögert. Zur Ausstattung gehören Unterfahrschutz, 24-Liter-Zusatztank sowie diverse Alu-Behälter und Verzurr-Ösen. Anzumerken bleibt, dass das Seitenwagenrad normalerweise nicht so wie auf unseren Fotos ausgerichtet ist.

Vielmehr gab es bei einer Probetour eine kleine Havarie. Da wünschen wir dem Besitzer-Ehepaar, dass ihm das im kalten Sibirien nicht noch einmal widerfährt.

AK34/17

Info: gespannservice.de