Stern - BMW-Boxer im Doppelpack

Rechtzeitig für die letzte Ausgabe von GN meldet Stern noch zwei Neuheiten auf Basis von BMW-Vierventilboxern. Die flüssiggekühlte R 1200 GS tritt mit einer Spezialversion des RX Overland an. „Den haben wir mit der Front vom 'Modul' kombiniert, da der Kunde vorne nicht so einen langen Überhang haben wollte“, lässt Helmut Herrmann wissen. Das mit 170/60 R 16 bereifte Hinterrad der BMW wanderte vorne in die Schwingengabel. Im Heck und am Boot laufen derweil 5,5zöllige Stahlräder mit 165/65 R 15. Am Bootsrad wird jeweils eine der beiden Bremszangen per Handhebel und Pedal mit aktiviert. Rundum kommen Wilbers-Dämpfer zum Einsatz. Dazu gibt es einen 40 Liter fassenden Tank mit zuschaltbarer Pumpe unter dem Schalensitz, der auf Kundenwunsch relativ hoch positioniert ist.

Recht ungewöhnlich mutet die Kombination der R 1200 C mit dem geräumigen Rox an – nicht zuletzt wegen der extrem breiten Räder und Reifen. Für die Dimension 285/30 ZR 18 im Heck verbaute Stern eine Spezialschwinge aus dem Zubehör, diese wurde mit einem linksseitigen zweiten Arm verstärkt. Die Achsschenkellenkung führt ein Rad mit der Bereifung 215/35 ZR 17, und auf das Rox-Rad ist ein 195/40 ZR 17 aufgezogen. Wilbers-Federbeine sind auch hier Standard. Vorne nehmen zwei Vierkolbensättel von Porsche eine innenbelüftete Scheibe in die Zange. Per Pedal werden alle drei Räder, per Handhebel Vorder- und Seitenrad verzögert. Eine ausführliche Vorstellung des Gespannes in MOTORRAD GESPANNE ist geplant. Aber erst einmal muss das Wetter besser werden und das Salz von den Straßen...

AK50/17, Fotos: Helmut Herrmann

Info: gespannservice.de