Trial - Eurocup-Saisonfinale in Arnheim

Am 16.September fand der letzte Lauf zum Eurocup der Seitenwagenspezialisten auf niederländischen Sandboden statt. Bei Wetterbedingungen, die selbst die britischen Teilnehmer als außergewöhnlich nass kritisierten, ließen sich die Aktiven den Spaß nicht verderben. In 24 anspruchsvollen Sektionen trafen Teams von der britischen Insel auf belgische, deutsche und niederländische Paarungen.

Und man kann vorweg nehmen: die Briten ließen den Gespannen vom Kontinent in diesen Verhältnissen Chance. Sie erkletterten die ersten drei Plätze sowie die Ränge fünf bis sieben. Zur Ehrenrettung der Gastgeber konnte das Geschwister-Duo René und Yolanda van Saane zumindest den vierten Rang behaupten.

Wer in Großbritannien Gespanntrial fährt, kann mindestens jedes zweite Wochenende an einer Veranstaltung teilnehmen. Dreißig Sektionen und mehr pro Wettkampftag sind dabei keine Seltenheit. Die daraus resultierende Leistungsdichte wurde in Arnheim eindrucksvoll unter Beweis gestellt.
Die Routiniers aus Deutschland, das Ehepaar Bauss/Bauss, konnte nach einem heftigen Sturz nicht mehr in das Geschehen eingreifen und musste die letzten acht Sektionen verloren geben. Am Ende stand – nach Addition der vierzig Punkte für die nicht gefahrenen Abschnitte – für sie ein achter Rang auf der Tageswertung.
Für die Gesamtwertung des Eurocup zahlte sich wieder einmal die kontinuierliche Arbeit über die Saison aus. Letztlich waren es wieder VanSaane/vanSaane, die den Gesamtsieg vor Bauss/Bauss und Peter Richter/Jendrik Seibert holen konnten.
Der Eurocup umfasste insgesamt fünf Veranstaltungen, davon zwei auf deutschem Boden in Gressenich. Die Serie soll im kommenden Jahr wiederum ausgetragen werden.

Patrick Mosses, Fotos: Archiv Mosses

Resultate Arnheim/NL
1. Dale Etherington/Daryl Hannah (GB)
2. Rupert Kimber/ Chris Kimber (GB
3. Robert Head/ Duncan Spooner (GB)
4. René van Saane/Jolanda van Saane (NL)
5. Neil Hannay/Barry Pocock (GB)

Cup-Wertung
1. René van Saane/Jolanda van Saane (NL)
2. Hans-Werner Bauss/Christiane Bauss (D)
3. Peter Richter/Jendrik Seibert (D)